Rekrutierung von technischen Talenten

Rekrutierung von Tech-Talenten: Anwerbung und Bindung von Tech-Talenten im Jahr 2020

Die Rekrutierung von Spitzentalenten wird immer schwieriger. Dieses Problem wird jedoch viel größer, wenn es um die Rekrutierung in Branchen wie IT und Technologie im Allgemeinen geht. Die Rekrutierung von Tech-Talenten ist eine schwierige Aufgabe, die vor allem zwei Gründe hat:

  1. Der weltweite Mangel an Tech-Talenten
  2. Die besten Tech-Talente sind bereits angestellt und suchen nicht aktiv nach einem Job. 

Es ist eine bekannte Tatsache, dass es schwierig ist, Fachleute im Technologiesektor auf globaler Ebene anzuziehen und zu halten, insbesondere in den USA und Europa. Hinzu kommt, dass alle guten Tech-Talente bereits in einem Beschäftigungsverhältnis stehen – das heißt, sie suchen nicht aktiv nach einem neuen Job. Das Erreichen potenzieller Talente, die auch passiv suchend sind, ist eines der Hauptprobleme, mit denen sich Rekruter auseinandersetzen müssen. 

Mit diesem Artikel hoffen wir, dass es uns gelingt, Ihre Rekrutierungsprozesse in der Technologiebranche zu optimieren und zu vereinfachen. 

Wie viele Tech-Talente suchen tatsächlich nach einem neuen Job?

Laut der 2019 von Stack Overflow durchgeführten Entwickler-Umfrage sind von 90.000 Entwicklern nur 16 % aktiv Arbeitssuchende. Es besteht jedoch noch Hoffnung – erstaunliche 75 % dieser Entwickler waren offen, von neu eröffneten Jobmöglichkeiten zu hören. Für Rekruter im Technologiesektor bedeutet dies, dass es einen riesigen Pool passiver Arbeitssuchender gibt, die offen sind, ihren derzeitigen Job zu wechseln, wenn sich ihnen eine bessere Gelegenheit bietet. 

Da die meisten guten Talente auch passiv suchende Kandidaten sind, können HR-Fachleute nicht erwarten, dass sie diese Leute in einer Online-Stellenbörse finden. Stattdessen erfordert die Rekrutierung im Technologiesektor einen proaktiven Ansatz. 

Tipps für die Verbesserung der Rekrutierung im Technologiesektor im Jahr 2020

#1: Verständnis der Anforderungen Ihrer Stellenausschreibungen 

Abgesehen von den beiden oben genannten Schwierigkeiten bei der Rekrutierung im Technologiesektor ist eine weitere besondere Herausforderung die Tatsache, dass die Rekruter nicht genug Wissen haben, um für eine bestimmte IT-Position zu rekrutieren. Die Kenntnis des Unterschieds zwischen Front- und Backend oder zwischen SaaS und IaaS ist von entscheidender Bedeutung, wenn Sie vorhaben, Tech-Talente zu rekrutieren. 

Zu wissen, welche Fähigkeiten und Erfahrungen ihr gesuchtes Tech-Talent mitbringen sollte, sowie die Technologien, die er nutzen wird, und die Plattformen, auf denen er arbeiten wird, sind alles entscheidende Dinge, die Sie als Rekruter im voraus wissen müssen. Alles in allem hängt die Rekrutierung von Tech-Talenten weitgehend davon ab, die richtige Sprache zu sprechen. 

#2: Passen Sie Ihre Rekrutierungsstrategie an

Bei der Rekrutierung von Tech-Talenten geht es in der Regel um junge, kreative und technisch versierte Fachleute. Das bedeutet, dass Ihre Rekrutierungsstrategie angepasst werden muss, um die Aufmerksamkeit solcher Talente zu gewinnen. Um erfolgreich zu sein, müssen Sie zusammen mit Ihrer Marketing- und IT-Abteilung ein Brainstorming durchführen und Ideen entwickeln, um für Sie passenden Kampagnen zu entwickeln und umzusetzen. 

Ein intelligentes und modernes Rekruiting von Tech-Talenten wird immer einen datengesteuerten Ansatz und den Einsatz von Algorithmen erfordern, um Daten schnell und effektiv zu verarbeiten und potenzielle Kandidaten herauszufiltern. 

Um Ihnen bei der Erstellung eines modernen und optimierten Bewerbungsprozesses zu helfen, können wir hier bei Marseco Ihnen unseren eigenen cvmanager anbieten.

#3: Seien Sie präsent in der Tech-Welt

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen regelmäßig Rekrutierungen im Bereich der Technik und IT durchführen, ist es entscheidend, in der Tech-Szene ständig präsent zu sein, sowohl lokal als auch online. Seien Sie bei Konferenzen, Webinaren, Hackathons, Workshops usw. präsent. Vermitteln Sie Ihre Werte, Gedanken und Meinungen weiter, noch bevor Sie mit einem Rekrutierungsprozess beginnen. 

Eines der besten Mittel, um präsenter zu sein und Ihre Vernetzung zu verbessern, ist das Sponsern einer Veranstaltung wie z.B. eines Workshops oder einer Konferenz, bei der verschiedene Redner aus der Branche ihre Erkenntnisse austauschen können. Auf diese Weise wird Ihre Marke auffallen und potenzielle Kandidaten werden sich an Sie als eine Autorität in der Tech-Szene wahrnehmen. 

#4: Regelmäßige Herausforderung für Tech-Talente

Ein bekanntes Merkmal von Tech-Talenten ist deren Wunsch sich immer wieder neuen Herausforderungen zu Aufgaben zu stellen. Entwickler und IT-Profis werden nicht damit zufrieden sein, immer wieder die gleichen monotonen Aufgaben zu erledigen. Sie streben danach, ihr Wissen ständig zu erweitern und zu verbessern und verschiedene Fähigkeiten und Technologien zu erlernen.

Lineare Karrierewege gehören bereits der Vergangenheit an, insbesondere im Technologiesektor. Stattdessen springen die Beschäftigten in der Technologiebranche heutzutage von einem Projekt zum nächsten, auch wenn das einen Arbeitgeberwechsel bedeuten würde. Um dies zu verhindern, müssen Sie die Projekte und Aufgaben intern in Ihrer Organisation interessant gestalten. Wechseln Sie regelmäßig die Aufgaben der Mitarbeiter, lassen Sie sie an neuen Projekten arbeiten und ermöglichen Sie den Mitarbeitern neue Strategien zu testen usw. Wenn Sie einem Ihrer Entwickler einer neuen Aufgabe beauftragen, werden Sie schnell feststellen, dass er diese Gelegenheit dankend annimmt, um auch dieses Projekt erfolgreich zum Abschluß zu bringen.

#5: Wettbewerbsfähige Gehälter

Die Kenntnis des Wertes jeder Arbeitsstelle, die Sie zu besetzen versuchen, ist entscheidend für die Entscheidung über einen fairen Vergütungsplan. Und dies ist besonders wichtig bei der Rekrutierung von Tech-Talenten. Bei dieser Art der Rekrutierung müssen Sie nicht nur die vor Ort üblicherweise gezahlten Gehälter für solche Positionen prüfen, sondern auch das typische Einkommen, den Ihr zukünftiger Mitarbeiter verdienen würde, wenn er sich für eine Beschäftigung als Freelancer entscheiden würde. 

Häufig entscheiden sich Tech-Talente, je nach ihren Präferenzen und ihrem Wohnort  dafür, Vollzeit-Freelancer zu sein. Wenn Ihre zukünftige Zielgruppe ähnlich ist, müssen Sie wahrscheinlich die von Ihnen angebotenen Gehälter erhöhen, um die Top-Talente an Ihr Unternehmen zu binden. Wenn Sie nicht die Möglichkeit dazu haben, müssen Sie kreative Wege finden, um Ihre Tech-Mitarbeiter zu halten, z.B. interessante Aufstiegsmöglichkeiten bieten, Fortbildungskurse die von der Firma angeboten werden, oder andere Maßnahmen, die den Mitarbeitern einen Mehrwert bieten.

#6: Mitarbeiter-Empfehlungsprogramme

Die Einbeziehung Ihrer derzeitigen Mitarbeiter in den Rekrutierungsprozess ist eine Praxis, die in der Regel für alle beteiligten Seiten Vorteile bringt. Das erste, was Sie tun können, ist, sich einige kreative Köpfe Ihres Unternehmens herauszusuchen und diese befragen, ob sie die Stellenanzeige für attraktiv halten oder ob Sie einige wichtige Fähigkeiten in der Stellenbeschreibung nicht erwähnt haben. 

Die zweite und wichtigste Aspekt ist die Strukturierung und Einrichtung eines Mitarbeiterempfehlungsprogramms. Bieten Sie Boni, interessante Geschenke oder Vergütungspläne für Mitarbeiter an, die potenzielle Kandidaten empfehlen. Durch eine richtige Umsetzung können Mitarbeiterempfehlungsprogramme Wunder für ein Unternehmen bewirken und die gesamte Zufriedenheit auf Unternehmensebene erhöhen. 

#7: Geografische Beschränkungen beseitigen

Bisher haben wir alle Herausforderungen erwähnt, die die Rekrutierung von Mitarbeitern in der Technologiebranche mit sich bringt. Ein positiver Umstand in der Tech-Szene ist, dass dies ein Bereich ist, in dem man sich weder lokal noch geografisch einschränken muss. Moderne Unternehmen beschränken sich bei der Rekrutierung von technischen Talenten nicht geografisch, da es sich um Tätigkeiten handelt, die auch aus der Ferne erledigt werden können. Da Sie für eine gute Arbeitsleistung bezahlen, gibt es keine Gründe, warum Ihre Mitarbeiter nicht auch vom Homeoffice aus arbeiten sollten.

In einigen Fällen können Mitarbeiter die im Homeoffice tätig sind, die nicht mit dem täglichen Pendelverkehr kämpfen müssen und ähnliche Hindernissen, viel produktiver sein als ein typischer 9:00-17:00 Uhr Mitarbeiter. 

Zum Schluss noch eine Anmerkung…

Die Rekrutierung von Tech-Talenten kann sich stark von traditionellen Rekrutierungsmethoden unterscheiden, sodass Unternehmen, die regelmäßig Bedarf an zusätzlichen Tech-Talenten haben, ihre Rekrutierungsstrategien umgehend anpassen und mit dem schnellen Fortschritt der Technologie Schritt halten sollten. 

Unter Berücksichtigung des globalen Defizits an Tech-Talenten sowie der Tatsache, dass die meisten guten Tech-Mitarbeiter bereits anderswo beschäftigt sind, ist die Umsetzung der oben genannten Tipps für die Tech-Rekrutierung im Jahr 2020 entscheidend! 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DE
EN DE