Recruitment Strategies

5 Beste Rekrutierungsstrategien für Mitarbeiter

Aufgrund des herrschenden Bewerbermarktes ist es heute äußerst wettbewerbsintensiv, neue Talente zu gewinnen und einzustellen. Ihre offene Stellenausschreibung in einer Jobbörse zu veröffentlichen und stillschweigend darauf zu warten, dass Bewerbungen eingehen, wird nicht mehr funktionieren. Die heutige Technologie hat unsere Arbeitsweise in allen Branchen, einschließlich Personalwesen und Personalbeschaffung, verändert. Heutzutage muss man die vorhandene Technologie zu seinem Vorteil nutzen, um bessere Mitarbeiter zu gewinnen und einzustellen. Nachfolgend geben wir Ihnen die 5 besten Strategien zur Mitarbeitergewinnung an, die Ihr Image als Arbeitgeber verbessern und Ihre potenziellen Mitarbeiter ansprechen. 

1. Rekrutierungsmarketing

Die Umsetzung digitaler Marketingstrategien zur Erfüllung Ihrer Rekrutierungsziele ist hier wahrscheinlich der wichtigste Punkt. Die ganze Welt ist digital geworden, also erwarten Sie, dass Ihre Bewerber Ihren Online-Auftritt  überprüfen, bevor sie sich für Ihr Unternehmen entscheiden. 

Der Aufbau Ihrer Arbeitgebermarke ist dabei von größter Bedeutung. Versuchen Sie, eine Unternehmenskultur zu schaffen, die die Art von Mitarbeitern anzieht, die Sie benötigen. Präsentieren Sie sich als attraktiven Arbeitgeber auf Ihrer Website und Ihren Social Media-Profilen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Marke konsistent und wiedererkennbar ist. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Warum sollte sich ein Interessent sich in Ihrem Unternehmen und nicht bei Ihrem Wettbewerber bewerben? 
  • Was macht Ihr Unternehmen anders?
  • Was können Sie einem Interessenten bieten, was andere Unternehmen Ihrer Branche nicht können? 

Neben dem Employer Branding bedeutet Personalmarketing auch, das Bewusstsein zu schärfen, das Interesse an Ihren Zielgruppen zu wecken und diese Bewerber dann konsequent dahin zu führen sich bei Ihnen zu bewerben und Ihnen Ihre Lebensläufe zu schicken. Digitales Marketing bei der Personalbeschaffung hat das gleiche Prinzip wie jedes Unternehmen, das versucht, mehr Kunden zu gewinnen und zu gewinnen. Nur diesmal richten sich Ihre Marketingaktivitäten darauf, neue Mitarbeiter anstelle von Kunden zu gewinnen. 

2. Social Recruiting

Social Recruiting ein Teil des Personalmarketings und ist eine der heutzutage am häufigsten verwendeten Rekrutierungsstrategien in den Unternehmen. 

Kurz gesagt, Social Recruiting beinhaltet die Nutzung von Social Media Plattformen, um mit Ihren potenziellen Bewerbern in Kontakt zu treten und eine größere Präsenz Ihrer Stellenanzeigen zu erreichen. Dies kann über Social Media Kanäle und Werbeplattformen wie Facebook, LinkedIn, Google Ads, Instagram, etc. erfolgen.

Der Grund, warum Social Recruiting heute eine der besten Strategien zur Mitarbeitergewinnung ist, liegt nicht nur daran, dass Sie gesponserte Stellenanzeigen schalten können, sondern auch daran, dass Sie diese Kanäle nutzen können, um direkt mit Ihrem Talentpool zu kommunizieren und in Kontakt zu treten und sinnvolle Verbindungen zu entwickeln. 

Social Recruiting bietet die Möglichkeit, bei der Suche proaktiv zu sein, anstatt nur darauf zu warten, dass sich ein Bewerber bei Ihnen meldet. 

3. Flexibilität der Mitarbeiter

Viele Fachkräfte entscheiden sich heute dafür, selbstständig als Freelancer oder Auftragnehmer zu arbeiten. Noch interessanter ist, dass diese Personen berichten, dass sie glücklicher sind und eine größere Arbeitszufriedenheit haben als Ihre typischen  Mitarbeiter. 

Wenn die Branche, in der Sie tätig sind, dies zulässt, sollten Sie versuchen, unabhängige Auftragnehmer bzw. Freiberufler einzustellen. Schließlich bezahlen Sie nicht für Sitzwärmer, sondern für eine gute Arbeit. 

Wenn Sie nur Vollzeitbeschäftigte bzw. interne Mitarbeiter, einstellen müssen, ignorieren Sie einen großen Teil des Talentpools, der wahrscheinlich Ihren Anforderungen entspricht. 

Diese flexible Betrachtungsweise ist besonders wichtig, wenn es um Aufgaben geht, die aus der Ferne erledigt werden können, wie z.B. Marketing, IT, Design und jede andere Arbeit, die nur die Verwendung von Laptop und Internet beinhaltet. 

Abgesehen von der Einsparung von Gemeinkosten, die Sie normalerweise mit internen Mitarbeitern haben würden, kann die Einstellung von Freiberuflern eine unglaubliche Gelegenheit sein, kurzfristig mit einer Person zusammenzuarbeiten, bevor Sie sich entscheiden, sie in Ihrem Team in Vollzeit einzusetzen. 

4. EU-DSGVO-konforme Personalbeschaffungssoftware

Seit der Einführung der neuen EU-DSGVO im vergangenen Jahr in der EU müssen alle Unternehmen, die eine Karriereseite haben und offene Stellenangebote haben, sicherstellen, dass die Daten ihrer Bewerber sicher und geschützt sind. 

Die EU-DSGVO-konforme Personalbeschaffungssoftware kann auch Ihre Bemühungen in der  Personalbeschaffung optimieren, indem sie viele der Prozesse automatisiert, die Sie derzeit manuell durchführen. Von der Planung von Interviews bis zum Absagemanagement – solche Softwarelösungen können Personalverantwortlichen in vielerlei Hinsicht die Arbeit erleichtern. 

Viele HR-Softwarelösungen nutzen auch die Vorteile der KI, was den Einstellungsprozess und Informationsgewinn auf ein ganz neues Niveau anhebt.

Wenn Ihre Karriereseite noch nicht optimiert und EU-DSGVO-konform ist, könnte unser CVmanager das perfekte Werkzeug für Sie sein! Sie können uns hier kontaktieren → 

https://marseco.ch/kontakt-formular/ 

5. Mitarbeiterempfehlungen und Erfahrungsberichte

Social proof (engl. etwa: sozialer Nachweis) funktionieren heute besser als die meisten anderen Rekrutierungsstrategien. Potentielle Bewerber werden Ihrem Unternehmen nicht einfach glauben schenken, wenn Sie schreiben wie toll Ihr Unternehmen ist. Stattdessen werden Sie nach Erfahrungsberichte von aktuellen oder ehemaligen Mitarbeitern oder anderen Arten von Social proof Hinweisen suchen. 

Schöpfen Sie Ihr kreatives Potential in dieser Hinsicht völlig aus. Veröffentlichen Sie z.B. Videos mit Erfahrungsberichten Ihrer aktuellen Mitarbeiter, damit Ihre zukünftigen Mitarbeiter bereits ihre potenziellen Kollegen kennenlernen und einen Eindruck von der Unternehmenskultur gewinnen können. Dies wird es für einen Bewerber wesentlich einfacher machen, zu entscheiden, ob Ihr Unternehmen gut zu ihm passt oder nicht. 

Wie Sie feststellen können, hat sich der Einstellungsprozess in den letzten Jahren dramatisch verändert, und er wird dies auch weiterhin tun. Angesichts noch neuerer Trends wie KI, VR und Gamifizierung sollten Personalvermittler ihrer Kreativität freien Lauf lassen, mit dem Ziel, ein attraktives Employer Branding zu schaffen. Ihr Unternehmen als einen Marktführer in der Branche zu etablieren und ein gut entwickeltes Employee Value Proposition (EVP) zu haben, ist eine der besten langfristigen Strategien zur Mitarbeitergewinnung, die dann langfristig zu gesteigerten Bewerberzahl in Ihrem Unternehmen führen wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

DE
EN DE