Optimierung Ihrer Karriereseite

10 Tipps zur Optimierung Ihrer Karriereseite für eine bessere Rekrutierung

Als Arbeitgeber sollten Sie wissen, dass unabhängig von der Art der Stellenanzeigen für die Sie sich entscheiden, alle Ihre potenziellen Bewerber letztendlich auf Ihrer Karriereseite landen werden. Aus diesem Grund ist die Optimierung Ihrer Karriereseite von entscheidender Bedeutung für den Erfolg Ihrer Rekrutierungsbemühungen. 

Hier bei Marseco haben wir mit vielen Kunden zusammengearbeitet, um ihr Employer Branding und ihre Rekrutierungsstrategien zu verbessern. Lesen Sie in den folgenden Abschnitten unsere Tipps, wie Sie Ihre Karriereseite richtig optimieren können, damit Sie mit der Rekrutierung mit voller Kraft beginnen können. 

1. Halten Sie Ihre Stellenausschreibungen immer aktuell

Nehmen wir an, Sie nutzen irgendeine beliebte Jobbörse, um für Ihr neuestes Stellenangebot zu werben. Der Kandidat landet aber schliesslich auf Ihrer Karriereseite und das gesuchte Stellenangebot ist nirgendwo zu finden. Dies schafft unnötige Verwirrung und kann viele potenziell gute Mitarbeiter davon abhalten, sich zu bewerben.

Aus diesem Grund ist es entscheidend, dass Sie Ihre Stellenangebote auf Ihrer Karriereseite immer aktuell halten.

2. Bitten Sie Ihre Mitarbeiter um ein ehrliches Feedback

Mitarbeiterzufriedenheit als Marketingkonzept ist eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten, sich als guter Arbeitgeber zu präsentieren. Künftige Mitarbeiter werden den gegenwärtigen Mitarbeitern viel mehr vertrauen als Ihnen, also lassen Sie sie für sich selbst sprechen. 

Bereiten Sie zum Beispiel ein paar kurze Promo-Videos vor, in denen jeder Ihrer Mitarbeiter erklärt, was ihm an der Arbeit für Sie am besten gefällt. 

Ein weiterer Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass die potenziellen Bewerber ein Gefühl für die Unternehmenskultur, die Atmosphäre und die Art der dort arbeitenden Menschen bekommen. Auf diese Weise können sie vor dem Abschicken ihrer Bewerbung entscheiden, ob sie zu Ihnen passen. 

3. Stellen Sie sicher, dass Ihre Karriereseite mobilfreundlich ist

Wie Sie wissen, erfolgt die meiste Interaktion im Internet heutzutage über Mobiltelefone oder Tablets. Dazu gehört auch auch die Stellensuche und Bewerbungen. Deshalb sollte Ihre Karriereseite unbedingt für mobile Geräte optimiert sein.

Ihre Website und Ihre Karriereseite nicht für mobile Geräte zu optimieren, kann sich heutzutage kein Unternehmen mehr leisten. 

4. Schreiben Sie klare und prägnante Stellenbeschreibungen

Ihre Stellenbeschreibungen müssen zwei Dinge erfüllen:

  • Erstens müssen sie realistisch sein, und
  • Zweitens müssen sie klar und prägnant sein

Sie können zum Beispiel nicht nach einem Junior-Entwickler suchen aber gleichzeitig erwarten, dass er mehr als 10 Jahre Erfahrung hat und darüber hinaus in der Lage ist, eigene Designs zu entwerfen. 

Achten Sie ebenso darauf, dass Ihre Stellenbeschreibungen das tägliche Arbeitspensum genau beschreiben, das Sie von dem zukünftigen Mitarbeiter erwarten. 

Die Einstellung eines „Marketing-Jedi“ oder eines „Digitalen Ninja“ sagt nicht viel über die eigentliche Stelle aus. Beschreiben Sie stattdessen die Werkzeuge und Tools, welche der/die MarketingmitarbeiteIn kennen muss und die Werbeplattformen, auf denen er/sie arbeiten wird. Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Qualität der Bewerber und stellen viel effizienter ein. 

5. SEO-freundliche Karriereseite

Inzwischen wissen viele Unternehmen wie wichtig es ist, den Inhalt ihrer Website für Suchmaschinen zu optimieren (SEO: Search Engine Optimization). Die wenigsten wissen jedoch, dass auch der Inhalt Ihrer Karriereseiten für Suchmaschinen optimiert sein sollte. 

Dies ist aus vielen verschiedenen Gründen wichtig. Vor allem aber, damit Ihre Stellenangebote von Google for Jobs gescannt und registriert werden. Sobald Ihre Stellenangebote korrekt eingerichtet sind und Google sie in seinem “Google for Jobs-Service” auflistet, werden Bewerber Ihre Stellenanzeige direkt in der “Google for Jobs” Suchresultatseite sehen. 

Auf diese Weise wird die Anzahl der Bewerbungsschreiben, die Sie erhalten, drastisch ansteigen.

6. Seien Sie transparent und geben Sie wichtige Informationen preis

Übertreiben Sie beim Verfassen Ihrer Stellenanzeige nicht, nur damit Sie möglichst viele Bewerbungen erhalten. Wenn Sie ein falsches Bild von der tatsächlichen Position, den Aufgaben oder dem Gehalt vermitteln, führt dies zu einer hohen Mitarbeiterfluktuation. Neue Mitarbeiter erkennen kurz nach Arbeitsbeginn, dass die genährten Erwartungen nicht erfüllt werden und kündigen gleich wieder. 

Seien Sie stattdessen so realistisch wie möglich bei Ihrer Stellenbeschreibung. Dies wird vielleicht zu weniger Bewerbungen führen, aber die Bewerber werden definitiv besser für die Stelle geeignet sein.

7. Präsentieren Sie Ihre Unternehmenskultur und Ihre Werte

Nehmen wir an, Sie sind ein junges, technisches Start-up-Unternehmen. Ihre Mitarbeiter sind in den Zwanzigern und statt auf den typischen Bürostühlen sitzen alle auf Bean Bags. Das klingt perfekt für jeden jungen Entwickler oder Designer, der mitmachen möchte! 

Für viele erfahrene Profis in den Vierzigern, die solide Rücken- und Wirbelsäulenunterstützung von Bürostühlen zu schätzen wissen, klingt es aber sicher nicht so gut. 

Der Versuch, Leute einzustellen, die zu Ihrer Firmenkultur passen, ist vollkommen in Ordnung. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie bei der Einstellung nicht einen der vielen Diversity-Fehler machen. 

8. Verwenden Sie ein einfaches, aber starkes Design für Ihr Karriereseite

Jeder UX-Designer wird Ihnen sagen, warum das richtige Design heutzutage entscheidend ist. Die Menschen sind an ein reibungsloses und problemloses Internet-Erlebnis gewöhnt. Sie haben keine Zeit, 5 Minuten lang zu suchen, um die Schaltfläche JETZT ANWENDEN zu finden. 

Wenn Sie Ihre Karriereseite optimieren, achten Sie genau auf das Gesamt-Design sowie auf die Gestaltung der Stellenangebotsseiten. 

Mit Hilfe eines guten UX-Designers können Sie die wichtigsten Punkte der Stellenausschreibung hervorheben und den Bewerber professionell durch den gesamten Bewerbungsprozess führen, ohne dass es auf beiden Seiten zu Schwierigkeiten kommt. 

Darüber hinaus ist ein gutes Design der Karriereseite und der Stellenangebotsseiten auch ein Teil Ihrer Employer Branding-Strategie und repräsentiert Ihre Unternehmenskultur und Ihr Image. 

9. Personalisieren Sie so viel wie möglich

Niemand will sich nur als eine Nummer aus der Masse fühlen. Dasselbe UX (User Experience)-Konzept, das für alle Website-Besucher gilt, sollte auch für die potenziellen Kandidaten gelten, die auf Ihrer Karriereseite landen. 

Was bedeutet es, Ihren Inhalt und Ihre Interaktion zu personalisieren? 

Wenn Sie zum Beispiel E-Mails an Bewerber verschicken, achten Sie darauf, dass Sie sie mit ihrem Vornamen ansprechen. Hinterlassen Sie die Nummer Ihrer Personalabteilung, damit sie Sie bei Fragen jederzeit erreichen können. 

Kurz gesagt, geben Sie den Bewerbern das Gefühl, geschätzt zu werden, unabhängig davon, ob Sie sie am Ende einstellen werden oder nicht. Denken Sie daran, dass Mund-zu-Mund-Propaganda ein sehr wirksames Mittel ist, also lassen Sie nicht zu, dass die Bewerber, die Sie ablehnen, Sie als Arbeitgeber schlechtreden.

10. Vereinfachen Sie Ihren Bewerbungs- und Interviewprozess

Ihre Stellenbewerber sollten sich nicht so fühlen, als hätten sie schon angefangen zu arbeiten, bevor sie überhaupt angestellt sind. Und ob Sie es glauben oder nicht, einige Unternehmen geben ihnen dieses Gefühl! 

Als Arbeitgeber sollten Sie dafür sorgen, dass der gesamte Einstellungsprozess leicht nachvollziehbar, klar strukturiert und fair gegenüber den Bewerbern ist. 

Gehen Sie nicht einfach davon aus, dass sie die neueste Version von Slack auf ihrem Laptop haben und informieren Sie sie 1 Minute vor dem Vorstellungsgespräch, dass es über Slack durchgeführt wird. Seien Sie fair und geben Sie ihnen Zeit, sich vorzubereiten. 

Wenn Sie für eine komplizierte Position auf fortgeschrittenem Niveau einstellen und komplexe Interview- und Testprozesse eingerichtet werden müssen, dann machen Sie allen das Leben leichter und senden Sie ein PDF mit dem Bewerbungsverfahren, das jedem Bewerber ausführlich erklärt wird, so dass sie wissen, was sie erwartet. 

DE
DE
Webinar vereinbaren